Wednesday, 1 February 2017

21 Tage


 Used with permission from phasinphoto at freedigitalphotos.net

 Ehre sei Gott!

Wir haben es geschafft! 21 Tage voller Gebet, Fasten, Gott suchen, gemeinsam Zeit in der Anbetung und im Wort Gottes verbringen. Vielen von uns  haben diese 21 Tage dabei geholfen, uns zu refokussieren, Dinge neu zu evaluieren, die Priorität auf unser Leben mit Gott zu legen. Fasten offenbart unsere Neigungen und zeigt deutlich, was uns gefangen hält. Folglich hat der Herr diese 21 Tage gesegnet uns dabei zu helfen, die Dinge, die uns in unserem Leben für Ihn behindern, loszuwerden; um uns dabei zu helfen, verlorenen Boden wiederherzustellen und unsere Hoffnung zu stärken, dass es Gott möglich ist über alle Maßen hinaus mehr zu tun als wir bitten oder uns überhaupt vorstellen können. Halleluja!

Vor ein paar Wochen, teilte Frances eine Botschaft mit dem Titel “Ein neues Herz und einen neuen Sinn“ mit uns, in der sie folgende Wahrheit ansprach: Obwohl wir die Fülle in Christi empfangen haben gibt es oft viele Dinge die uns daran hindern, dieses zu realisieren oder darin zu leben. Frances zeigte uns, dass Fasten uns dabei hilft, unser Leben ganzheitlich zu überprüfen. Nicht nur unsere physische Gesundheit, sondern auch die Gesundheit unseres Sinnes, Herzens und Willens. Fasten hilft uns dabei, unser ganzes Leben zu entgiften, in dem wir alle Gedanken, die nicht Christus-zentriert sind, erkennen. Gleichermaßen auch alle Emotionen die nicht der Frucht des Geistes entspringen und jegliches Gebiet unseres Lebens, das nicht dem Herrn untergeordnet ist. Die Absicht Gottes, die hinter seinem Wunsch steht, dass sein Volk fastet,  ist letztlich seinem Volk und anderen dabei zu helfen sich von jeglicher Fessel zu befreien, sie loszulösen und sie zu zerbrechen. (Siehe Jes. 58)

Am Sonntag sprach Richard über “Die Erfahrung der Sohnschaft”. In seiner Botschaft zeigte er, dass jeder Gläubige nicht nur als Sohn berufen ist, sondern auch den Geist Jesu empfangen hat, damit er/sie die gleiche Beziehung zum Vater genießen kann, die Jesus hatte als er hier auf Erden war. Wir schauten uns Gal. 4, 4-7 und Joh. 17, 1-26 an, traten in die Realität der Sohnschaft Christi hinein und hatten teil an der Offenbarung, als wir die Wahrheit Gottes ausbeteten. Richard betonte, dass wir Gottes Wahrheit über unser Leben in Glauben aussprechen müssen, noch bevor wir versuchen völlig zu verstehen, was sie bedeutet. Durch Glauben verstehen wir (Heb. 11,3) und als wir deklarierten und Gott für seine Wahrheit bezüglich unserer Beziehung zu ihm als Söhne dankten, begannen wir immer mehr die Realität der Sohnschaft Christi zu erfahren. Es war wirklich sehr stark!

Am Sonntag haben wir auch Moriah-Jane willkommen geheißen, die die nächsten 7 Monate als Praktikantin in unserer Gemeinde sein wird. Sie wird verschiedene Dinge innerhalb und außerhalb der Gemeinde tun und auch im Kinderdienst und bei der Jugend aushelfen.
 
Nächste Meetings

Dienstags von 19:00 - 21:00: Jüngerschaftsgruppe - Leipziger Str.60 (L60)
Freitags von 7:00 - 8:00: Männer Gebetsfrühstück - L60
Samstag  04.03, 03.06, 02.09, 02.12: Willkommens Kaffee - L60
05-07.05.2017KLF's 10. Geburtstags Feier


No comments:

Post a Comment