Thursday, 22 May 2014

Rodrick Gilbert

Ehre sei Gott!

Am Sonntag hatten wir einen Gastsprecher aus Indien bei uns: Rodrick Gilbert. Es war uns eine große Freude, ihn und seine wunderbare Familie bei uns zu haben. Rodrick wurde vom Herrn dazu gebraucht, tausende von Hauskirchen in Indien zu gründen. Er hat eine große Leidenschaft für Jüngerschaft: Er erreicht die Verlorenen und hilft ihnen zur Reife im Herrn heranzuwachsen. Rodrick sprach über das Geheimnis der wahren Fruchtbarkeit und erklärte uns, dass der Glaubende aus eigener Kraft nicht viel erreichen kann, aber durch die innige Verbundenheit und Gemeinschaft mit Gott kann er reiche, bleibende Frucht hervorbringen. Nachdem er uns sein persönliches Zeugnis erzählte, zeigte Rodrick uns, was es bedeutet, auf den Herrn zu warten. Hier kannst du dir seine Botschaft anhören. Folgendes schauten wir uns an:

Gott beruft uns dazu, auf Ihn zu warten. Jesaja 40:31
Zu warten (Qava) bedeutet, etwas durch verdrehen zusammenzubinden, zu schweißen, Gemeinschaft zu haben, geduldig und sehnsüchtig zu warten. Auf Gott zu warten verbindet uns derart mit dem Herrn, dass wir das Einswerden von Seinem Geist mit unserem erleben. Das Warten des Gläubigen auf Gott wird zum Wissen, das Frucht empfängt. Beispiele von Gottes Berufung, auf Ihn zu warten:

  • Seid still und erkennt, dass ich Gott bin. Psalm 46:10
  • Gott befahl Moses zu warten, um die Gebote zu empfangen. 2. Mose 24:13
  • Die dir vertrauen, werden nicht untergehen. Psalm 25:3
  • Die Menschen, die auf den Herrn vertrauen, werden das Land besitzen. Psalm 37:9
  • Harre auf den Herrn und bewahre seine Wege. Er wird dich erhöhen. Psalm 37:34
  • Geduldig hoffte ich auf die Hilfe des Herrn, und er wandte sich mir zu und hörte mein Schreien. Psalm 40:1
  • Ein Geist mit Ihm sein. 1. Korinther 6:17
  • Gott erneuert unsere Kraft, wenn wir unsere Schwäche für Seine Kraft austauschen!
Während der Gläubige Zeit in Gottes Gegenwart verbringt, wird er gesalbt und bevollmächtigt zum Dienst und dazu, Einfluss auszuüben. Beispiele:
  • Moses - leuchtendes Gesicht. 2. Mose 34:29, Maleachi 4:2
  • Elia - stand vor dem Herrn. 1. Könige 17:1, 5. Mose 10:8 (vor dem Herrn stehen)
  • Jesus - vom Heiligen Geist erfüllt wurde Er in die Wüste geführt, aber kehrte von der Kraft des Heiligen Geistes erfüllt wieder zurück. Lukas 4:1 - 4:14
  • Petrus' Vision - Apostelgeschichte. 10:9-10
  • Paulus - im dritten Himmel. 2. Korinther 12
Auf Gott zu warten bedeutet, dass Er wie ein Adler den Glaubenden auf Seinen Flügeln trägt.  Beispiele:
  • Gott hat Sein Volk auf Adlersflügeln getragen. 2. Mose 19:4
  • Der Adler scheucht seine Nestbrut auf, schwebt über seinen Jungen, breitet seine Flügel aus, nimmt sie auf, trägt sie auf seinen Schwingen.  5. Mose 32:11,12
  • Der Glaubende wird wieder jung werden wie ein Adler. Psalm 103:5
  • Der Glaubende wird wie der Adler die warme Luft spüren (Heilige Geist), seine Flügel ausbreiten, die Gelenke "einrasten" (in Ihm bleiben) und der Wind wird ihn nach oben tragen (getragen vom Geist Gottes).

Auf Rodricks kraftvolle Botschaft antworteten wir mit Gebet und Rodrick betete für viele von uns, um von Gott erfüllt und bevollmächtigt zu werden.

Kommende Veranstaltungen:
24.05. Frauen-Kreativ-Treffen. Ein Nachmittag der Gemeinschaft und gemeinsamer Kreativität. Diese Veranstaltung findet um 14.00 Uhr im KLF Büro in der Leipziger Str. 60 statt.

06.07. Tauf-Gottesdienst um 15.00 Uhr in der Häberlinstr. 3 in F-Eschersheim.

No comments:

Post a Comment