Thursday, 21 August 2014

Zurück zur Essenz

Ehre sei Gott!

Der Herr möchte, dass wir zurückkommen zur Essenz dessen, was es heißt, Gottes Kinder zu sein, die das Königreich ausleben. Vor zwei Sonntagen sprach Frances über Glaube, Hoffnung und Liebe und sie erklärte uns, wie Glaube und Liebe aus der Hoffnung, die wir haben, entspringen, und dass all diese drei Hauptbestandteile des Königreiches "nach etwas aussehen" (siehe Kolosser 1:3-5; 1. Thessalonicher 1:3; 1. Petrus 3:14, 15). Hier kannst du dir die Botschaft anhören.

Am Sonntag erlebten wir eine kraftvolle Zeit der Anbetung, die uns in Lobpreis und Verkündigung hineinführte. Wir proklamierten, dass jegliches Hindernis in unserem Leben, das uns hindert mit Gott voranzugehen, zerstört wird. Durch den Heiligen Geist geleitet sind wir gemeinsam aufgestanden, um die Wahrheit Gottes über unser Leben auszurufen. Festungen des Feindes wurden dadurch abgerissen und Menschen freigesetzt. Hallelujah!

Nachdem einige kraftvolle Zeugnisse über Versöhnung, Heilung und die Kraft der Anbetung gegeben haben, erzählten uns Elizabeth und Renate über das wundervolle Ereignis der Neuerscheinung ihres Buches mit dem Titel "Cross-Over". Wir freuen uns so sehr darüber, wie Menschen aus unserer Mitte ihre Gaben zur Ehre Gottes benutzen und mutig mit dem Wort, das Gott ihnen gegeben hat, bis zu seiner Erfüllung vorangehen.

Richard sprach danach über Wahre Anbetung und er zeigte uns den Unterschied zwischen Essenz und Form. In Johannes 4:23,2 sagt Jesus der Samariterin, dass der Vater nach wahren Anbetern sucht, und wir haben gesehen, dass die Essenz wahrer Anbetung sich auf unsere innere Realtität und unsere Reaktion auf Gott bezieht, und nicht darauf, wie oder in welcher Form wir anbeten (siehe Jesaja 29:13). Dann haben wir uns kurz den Anbetungskreislauf angesehen, der die Essenz der Anbetung verdeutlicht, wenn der/die Gläubige auf die Offenbarung Gottes antwortet. Hier kannst du dir die Botschaft anhören:

Der Anbetungskreislauf


Offenbarung: Anbetung beginnt mit der Offenbarung Gottes über sich selbst. Matthäus 16:13-17; Römer 1:20-23, Offenbarung 1:17
Umkehr: als Antwort auf die Offenbarung Gottes wird sich ein wahrer Anbeter/in auf diese Offenbarung und Erkenntnis, wer Gott wirklich ist, ausrichten, um so zu sein wie Er. Jesaja 6:5, Matthäus 11:20,21, Epheser 4:24, 5:1
Antwort: wahre Umkehr bringt die Frucht der Umkehr hervor, die eine sichtbare Antwort auf Gott ist, indem der Gläubige seinen/ihren Weg ändert, um Gott mit seinem/ihrem Leben zu dienen. Matthäus 3:8, 4:10; Römer 12:1,2; Hebräer 9:14, 1.Thessalonicher 1:9
Bleiben: Gott anzubeten bedeutet, von Gott abhängig zu sein, indem der/die Gläubige in Ihm lebt. John 15:4, Apostelgeschichte 17:28
Widerspiegeln: Gott anzubeten bedeutet, den Herrn widerzuspiegeln, indem der Gläubige seine/ihre Gedanken und sein/ihr Herz nach oben ausrichtet und vom Heiligen Geist durch und durch verändert wird. 2. Korinther 3:18; Kolosser 3:1-2

Wir preisen Gott für die Offenbarung, die Er uns gibt und dass Er uns hilft die Essenz der Anbetung zu verstehen.

Kommende Veranstaltungen:

02.09. KLF Gebetstreffen um 19.00 in der Leipziger Str. 60
21.09. Bengt Wedemalm wird bei KLF unser Gast sein.
28.09. Francois Botes wird bei KLF unser Gast sein.


No comments:

Post a Comment