Wednesday, 29 April 2015

Sich ausstrecken!

 Image courtesy of Simon Howden at FreeDigitalPhotos.Net
Ehre sei Gott!

Am Sonntag sind wir im wahrsten Sinne des Wortes mit Dank durch die Tempeltore gegangen und mit Lobgesang in Seine Vorhöfe eingetreten (Psalm 100:3) als wir uns in kleinen Gruppen zusammengetan haben, um uns gegenseitig zu berichten, was Gott in unserem Leben tut und Ihm für Seine Treue zu danken. Nach einer wieder sehr kraftvollen Anbetungszeit, brachte Richard uns eine Botschaft darüber, was es heißt, eine absichtsvolle Gemeinde zu sein; hier kannst du dir die Botschaft anhören. Folgendes hat Richard uns gezeigt:

Unsere Identität in Christus bestimmt den Willen Gottes für unser Leben.

  • In der Welt bestimmen Menschen ihre Identität durch das, was sie tun oder durch ihr Verhalten.
  • Im Königreich bestimmen Menschen ihre Identität dadurch, wie Gott sie in Christus erschaffen hat. Epheser 2:10
  • In der Welt bestimmt das, was man tut, wer man ist, während im Königreich bestimmt wer man in Christus ist, was man tut.
  • Als Meisterstücke Gottes - in Christus neu geschaffen und zu guten Taten fähig - empfängt der Gläubige eine neue Identität als Bürger von Gottes Königreich, als Mitglied von Gottes Familie und als Wohnort Gottes, nämlich Seinen Tempel. Epheser 2:10, 19, 21.
  • Da nun die Identität des/der Gläubigen in Christus den Willen Gottes für sein oder ihr Leben bestimmt, muss der/die Gläubige seine/ihre Identität in Christus erkennen und ganz bewusst eine Glaubensanpassung vornehmen.
  • Das Leben im Geist ist bewusst und absichtlich (wortwörtlich: sich nach etwas ausstrecken); man verlässt den natürlichen, vertrauten Zustand und streckt sich danach aus, die Realität seines neuen Lebens in Christus auszuleben.
  • Für uns als Bürger des Königreiches besteht die Glaubensanpassung an Gottes Autorität in einem Gehorsam, der ein bewusstes Leben der Unterordnung verlangt.
  • Für uns, die als Gottes Familienmitglieder mit Gottes Familie vereint wurden, besteht die Glaubensanpassung in einer Liebe, die eine bewusste Investition in Beziehungen verlangt.
  • Für uns als Tempel Gottes, dem die Gegenwart Gottes innewohnt, besteht die Glaubensanpassung in einer Heiligkeit, die einen bewussten Wandel in Reinheit und Absonderung verlangt – 2. Korinther 6:16 – 7:1; Psalm 51:8

Gott beruft uns dazu, mit Bewusstsein und Absicht unsere neue Identität in Christus auszuleben, um die guten Taten zu vollbringen, die Er für unser Leben schon immer vorgesehen hat!

Wir preisen Gott für Seine Offenbarung und für unser neues Leben in Christus als Seine Meisterwerke!

Kommende Veranstaltungen:

05.05. – KLF Gebetstreffen @ Leipziger Straße 60
12., 19., 26.05. um 19.30 – Einführung in die biblische Seelsorge @ Leipziger Straße 60
17.-19.07. Die Stimme des Himmels hören mit Francois Botes und Alexander Blair



No comments:

Post a Comment